Training (unter Auflagen) wieder möglich

Liebe Alle,

es gibt gute Nachrichten: Seit heute sind diese beiden Dokumente für unseren Sport relevant:

Diese gemeinsam geltenden Regelungen haben jetzt vorerst bis zum 18. Juni 2021 Gültigkeit.

Kurz zusammengefasst: Der Sport ist unter Auflagen wieder in allen Sportanlagen (auch geschlossenen) möglich und der Begriff „Kontaktsportart“ ist vom Tisch.

Ab heute kann also wieder Gruppentraining durchgeführt werden, aber nur unter folgenden Bedingungen:

  • Indoor-Sport ist ab jetzt wieder möglich und zwar:Trainingsgruppen bis zu 10 Personen (pro Person müssen 10 qm zur Verfügung stehen) mit einer Testpflicht für alle Anwesenden, die nicht schulpflichtig sind.
  • Die Umkleidekabinen sollten nur so kurz wie möglich und nur zum Umziehen genutzt werden. Die maximale Personenanzahl pro Kabine ist dem Aushang an der jeweiligen Kabinentür zu entnehmen (Richtwert: 4 Personen gleichzeitig).
  • Während des Aufenthalts in den Kabinen und in den Sanitärräumen (Duschen und Toiletten) sind die Fenster zu öffnen. Auch alle anderen Fenster sind nach Möglichkeit immer geöffnet zu halten, um einen regelmäßigen Luftaustausch zu erreichen. Zwischen Trainingsgruppen sind Lüftungspausen durchzuführen.
  • Ab Betreten der Halle ist eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, bis entweder aktiv an der Sporteinheit teilgenommen oder die Halle verlassen wird.
  • Es ist ein Terminbuchungssystem und eine Anwesenheitsdokumentation zu führen.

Umsetzung

Wir werden die Terminbuchung wieder über Doodle realisieren. Um allen Paaren die Gelegenheit zum Training zu geben, werden wir wieder 3 Gruppen a 10 Personen (+Trainerin) einrichten. (19:00-19:50); (20:00-20:50) und (21.00-21:50). Nach dem Gruppentraining ist der Saal unverzüglich zu verlassen, damit es nicht zu einer Durchmischung der Gruppen kommt. Sollten noch freie Trainingsplätze vorhanden sein, bitte eine E-Mail an mich, ich richte dann eine Warteliste ein, Nachrücker werden informiert.

Anwesenheitsnachweis: Es werden Anwesenheitslisten geführt, auf dem die teilnehmenden Personen mit Kontaktdaten (Adresse oder E-Mail oder Telefonnummer) erfasst werden. Zusätzlich wird der Nachweis des Testergebnisses (negativ) erfasst. Die Einzelnachweise werden nicht archiviert. Wir verweisen auf die Pflicht jedes Einzelnen, die Testergebnisse 14 Tage aufzubewahren.

Was bedeutet Testpflicht bzw. wer ist von der Testpflicht befreit?:

  • ein innerhalb der letzten 24 Stunden durchgeführter Point-of-Care (PoC)-Antigen-Test mit negativem Ergebnis
  • oder der Nachweis einer vollständigen Covid-19-Impfung (14 Tage vergangen seit der letzten notwendigen Impfung)
  • oder der Nachweis einer Genesung nach einer Covid-19-Erkrankung (positives Testergebnis mindestens 28 Tage nach und nicht älter als sechs Monate)

(Die Personen, die von der Testpflicht befreit sind, werden allerdings bei der Ermittlung der Gruppengröße mitgezählt.)

Für TrainerInnen besteht grundsätzlich eine Testpflicht.

Weiterhin gilt:

  • Abstand halten
  • Händewaschen und desinfizieren
  • Maske tragen
  • Lüften

Noch eine Bemerkung zum freien Training: Auch dort gelten die gleichen Regeln, inklusive einer Testpflicht. Da der Vorstand für die Kontrolle und Einhaltung dieser Regeln verantwortlich ist, wir aber nicht gewährleisten können, dass zu jeder möglichen Trainingszeit ein Mitglied des Vorstands oder eine von ihm beauftragte Person vor Ort ist, können wir freies Training in der gewohnten Art noch nicht zulassen. (Wir überlegen uns aber noch ein Terminsystem, eventuell timetree und eine Möglichkeit negative Testergebnisse an den Vorstand zu übermitteln.) Näheres dazu in Kürze.

Und keine Regel ohne Ausnahme: Kaderpaare dürfen im Rahmen der Sonderregelungen des LTV/DTV weiter trainieren.

Adresse

Wilhelmstraße 115
10963 Berlin

Aufgang B / 2.Stock

Kontakt

Telefon: +49 30 43739868
Telefax: +49 30 43739877